Zur Startseite > Aktuelles > News > Potenzial realisieren - Erfolg gestalten

Potenzial realisieren - Erfolg gestalten

Hebel zur Steigerung der Wertschöpfung und Unternehmensentwicklung

Viele wichtige Faktoren beeinflussen die Wertschöpfung eines Unternehmens. Eine Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg ist natürlich die richtigen, vom Markt geforderten Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.

Darüberhinaus ist es im Wettbewerb auf dem globalen Markt für den dauerhaften Erfolg unabdingbar, den Wertschöpfungsprozess eines Unternehmens kontinuierlich zu prüfen und zu verbessern.

Gemeinsam mit unseren Kunden gestalten wir die Supply Chain mit allen beteiligten Zulieferern und Dienstleistern derart, dass maximale Effizienz über alle Stufen bei minimaler Kapitalbindung erreicht wird. Lean ist dabei für uns selbstverständlich.

Entscheidend für einen Spitzenplatz im Wettbewerb ist des Weiteren die Leistungsreserven im Unternehmen hinsichtlich Reaktionsfähigkeit und Geschwindigkeit sowie Best-in-Class Performance in der Produktion, beim Lieferservice und der Innovation zu realisieren – und das bei niedrigem Working Capital und optimalem Ressourceneinsatz.

Unternehmen, die in Bezug auf Supply Chain Effizienz bereits optimal positioniert sind, gelingt im nächsten Schritt der Quantensprung über eine gleichzeitige Produkt- und Prozessneugestaltung. Durch den Einsatz von Lean Innovation und Lean Management Methoden sowie Simultaneous Engineering kann dieses wichtige Potenzial bei Produktweiterentwicklungen oder im Rahmen von Produktneuentwicklungen realisiert werden.

In unserer 20-jährigen Beratungstätigkeit haben sich für die Unternehmensentwicklung immer wieder folgende Hebel als besonders wirksam gezeigt:

Hebel für den Erfolg

grafik_belval_100511_rz.png

Reduzierung der unternehmensweiten Kosten

Die Senkung der direkten und indirekten Kosten über alle Stufen der Supply Chain steigert signifikant die Produktivität. Die gesamte Lieferkette wird konsequent auf den Kunden ausgerichtet, Strukturen und Prozesse werden verschlankt und beschleunigt. Ergebnisverbesserungen von 20% und eine Steigerung der Produktivität um 25% sind in unseren Projekten keine Seltenheit.

Methoden wie Target Costing können eine zukunftsweisende Orientierung für eine vollständig neue Positionierung im Wettbewerbsumfeld geben.

Steigerung von Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit

Beschleunigung in der Herstellung und insbesondere bei der Entwicklung und Weiterentwicklung von Produkten und Leistungen über alle Stufen der Wertschöpfungsketten sind das Ergebnis einer dynamischen Planung und Steuerung. Durch ein integriertes Online-Informationsmanagement und Realtime-Datenverfügbarkeit können optimale Reaktionszeiten bei niedrigen Kosten und niedriger Kapitalbindung realisiert werden.

Aus unserer Sicht ist die Optimierung der Supply Chain erst mit der Installation eines Lean Innovation Managements abgeschlossen.

Reduzierung des Working Capital

Die Sicherstellung einer hohen Kapitalrendite und die Freisetzung von Liquidität vergrößern den Freiraum für unternehmerische Entscheidungen und stärken das Unternehmen nachhaltig für die Zukunft.

Durch Erhöhung des Kapitalumschlags, Ausrichtung der Materialbewirtschaftung an den Marktbedürfnissen, Reduzierung der Lagerbestände entlang der gesamten Supply Chain und Reduzierung der Cash-Zyklen verbessern sich die Bilanzrelationen und werden Mittel frei für Investitionen und Innovationen.

Steigerung des Umsatzes und der Kundenbindung

Die Gestaltung einer zukunftsorientierten Geschäftsfeldstrategie legt den Grundstein für mehr Umsatz und treue Kunden. Durch herausragenden Lieferservice, Schnelligkeit und Präzision in der Lieferkette gelingt die klare Abgrenzung vom Wettbewerb. Die Kundenbindung wird gestärkt, das Ertragspotenzial verbessert sich.

Es zeigt sich aber immer wieder, dass die Wertschöpfungskette ein dynamisches Gebilde ist. Ihre Strukturen und Schnittstellen müssen kontinuierlich überprüft und an geänderte Rahmenbedingungen angepasst werden. Wenn Anpassungen vorgenommen werden ist es wichtig, dass diese Weiterentwicklungen auch in der Realität von den Mitarbeitern angenommen und gelebt werden. Daher legen wir großen Wert auf die Begleitung der Projekte bis zur Umsetzung im Unternehmen und unterstützen diese mit Methoden des Transformationsmanagements.

 

Die STREMLER AG ist ein inhabergeführtes Beratungsunternehmen, das seit fast 20 Jahren auf die Unternehmensentwicklung durch Optimierung integrierter Wertschöpfungsketten spezialisiert ist.

Als europaweit gefragter Partner von Großkonzernen und mittelständischen Unternehmen, identifiziert und realisiert STREMLER das einzigartige Potenzial, das in der Wertschöpfungskette eines Unternehmens liegt und übernimmt die unternehmerische Mitverantwortung für den Erfolg des Projektes beim Kunden.