Zur Startseite > Aktuelles > News > STREMLER AG optimiert Inbound-Logistik

STREMLER AG optimiert Inbound-Logistik

Bedarfsgerechte Schrottbelieferung der luxemburgischen ArcelorMittal Stahlwerke

Die STREMLER AG wurde von ArcelorMittal Belval&Differdange mit der Umsetzung eines gemeinsam erarbeiteten Konzeptes zur Optimierung der Inbound-Logistik für die drei luxemburgischen Stahlwerke beauftragt. Derzeit entstehen immer wieder Engpässe sowohl in der Verfügbarkeit des für die jeweilige Stahlgüte optimalen Schrottmixes als auch in der Transportkette.

Durch die Installation eines neu konzipierten Lieferabrufsystems wird die bedarfsgerechte Versorgung der Werke mit Stahlschrott optimiert. Die besondere Herausforderung besteht dabei, den Ausgleich zwischen marktbedingten Änderungen des Produktionsprogramms der Stahlwerke und der eingeschränkten Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Lieferkette zu erzielen. Dies gilt insbesondere für den Transport per Schiene.

In das Projekt sind alle wesentlichen Funktionsträger entlang der Lieferkette, sowohl intern als auch extern eingebunden. Als Pilot sollen die verbesserten Prozesse mit den Hauptlieferanten DB Schenker und CFLcargo umgesetzt werden. Der Rollout der Maßnahmen ist für 2012 geplant.

Die STREMLER AG ist ein inhabergeführtes, europaweit tätiges Beratungsunternehmen, das seit fast 20 Jahren auf die Optimierung integrierter Wertschöpfungsketten spezialisiert ist. Mit vielen ihrer Kunden verbindet die STREMLER AG eine langjährige Partnerschaft.