Zur Startseite > LOM.Cubes > Echtzeit-Planung und Steuerung

LOM.Cubes – Planung und Steuerung in Echtzeit

Höhere Transparenz, Reaktivität und Produktivität für eine neue Supply Chain Dimension

Wettbewerbs- und Kostendruck werden in dynamischen Märkten von Jahr zu Jahr größer. Die Fülle an Informationen und Daten nimmt ständig zu, die Komplexität steigt. Die richtigen unternehmerischen Entscheidungen zu treffen, wird immer anspruchsvoller.
Die Herausforderungen von Industrie 4.0 erfordern den nächsten Schritt.

Mit LOM.Cubes, haben unsere Kunden zum erstenmal die Chance, in Echtzeit und interaktiv in alternativen Szenarien zu planen und zu disponieren.Das operative Szenarienplanungssystem der STREMLER AG schafft selbst in hochkomplexen, dynamischen Produktions- und Logistikumgebungen

  • mehr Transparenz
  • höherer Planungs- und Entscheidungssicherheit
  • signifikant gesteigerte Reaktivität und Produktivität.
     

In der Automotive Industrie konnten mit dem Einsatz von LOM.Cubes Produktivitätssteigerungen von 18 % realisiert werden.

Innovative Planungsoptimierung auf Basis des Realmodells der Produktion

Die Innovation von LOM.Cubes steckt in der einzigartigen Kombination von Entscheidungsunterstützungstechniken mit aktuellen IT-Technologien und IT-Architekturen. Über Standarschnittstellen ist es mit jedem gängigen ERP-System kompatibel.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen, die Plandaten mit einem die Realität vereinfachenden Planmodell berechnen, bildet LOM.Cubes das Realmodell der Produktion ab. Innerhalb weniger Sekunden analysiert und bewertet LOM.Cubes auf Basis von Ist-Daten die aktuelle Situation einzelner Wertschöpfungsstufen sowie von mehrstufigen Produktionen und ermittelt durch Variation der Einflussgrößen Vorschläge für die optimale Lösung.
Auch qualitative Einflußfaktoren, wie beispielsweise die Verfügbarkeit qualifizierter Mitarbeiter über die Zeit, werden bei der Planung vom System berücksichtigt.

Kundenspezifisch konfiguriert bildet das Online-Tool die Unternehmensrealität ab. Es nutzt die Fülle der vorhandenen Daten, bezieht bis zu 150.000 Prozesse ein und berücksichtigt selbst dynamische Einflussgrössen pro Wertschöpfungsstufe sowie die Wirkzusammenhänge über mehrere Stufen der Supply Chain. LOM.Cubes übertrifft die menschliche Vorstellungskraft in komplexen Situationen.

LOM.Cubes unterscheidet sich von herkömmlichen Planungssystemen durch:

  • Dynamische Kapazitätsberechnung auf Basis von absoluten Werten (keine Mittelwerte)
  • Online Unterstützung der Planung, Steuerung und Disposition in Echtzeit (Alternativszenarien)
  • Darstellung der Engpässe und der Unterdeckung über alle Wertschöpfungsstufen pro Fertigungsalternative
  • Dynamische Ressourcen- und Kostenoptimierung

Mit LOM.Cubes schneller, flexibler und reaktiver zum Planungsoptimum

LOM.Cubes steigert die Effizienz der Planung entlang der Wertschöpfungskette durch eine dynamische und kontinuierliche Anpassung der Ressourcen an das Produktionsprogramm.

Die dynamische Kapazitätsberechnung erfolgt dabei auf Basis von absoluten Werten. Produktionsfaktoren wie Personaleinsatz, Maschinenbelegung oder Transportsysteme werden so immer eng am Markt gesteuert, entsprechend den aktuellen Kundenanforderungen. Engpässe oder auch die Unterdeckung von Ressourcen werden vom System in Echtzeit dargestellt. Die Produktion wird gleichzeitig nahe am optimalen Betriebszustand gefahren. Eine systematische Aus- und Abtaktung von sequenzierten Linien (Best-Practises) wird ermöglicht.

Da LOM.Cubes mit Ist-Daten arbeitet und nicht auf Basis von Forecasts, können die aktuellen Informationen proaktiv genutzt werden. Der Planer hat die Möglichkeit Zukunftsszenarien durchzuspielen, Erfahrungswerte zu gewinnen und dadurch im Bedarfsfall schneller und flexibler auf Veränderungen zu reagieren.

Das Szenarienplanungssystem wird zur Optimierung der strategischen, mittelfristigen und operativen Planung bis auf Shopfloor-Ebene eingesetzt .

Wichtigste Merkmale des Szenarienplanungssystems

  • Sekundenschnelle, interaktive Planung und Optimierung auf Basis von Ist-Daten durch In-Memory-Technologie
  • Verarbeitung von 150.000 Prozessen in 1 Sekunde und damit 1000fach schneller als herkömmliche Systeme
  • Berücksichtigung von dynamischen Einflussfaktoren in der Planung durch CEP-Technologie
  • Anbindung an die im Unternehmen vorhandenen Daten über Standardschnittstellen
  • High Usability für den Planer durch Drag-and-Drop-Funktionalität und kundenspezifische Oberfläche
  • Weitgehende Analysemöglichkeiten durch Filter- und Exportmöglichkeiten
  • Verteilte Anwendungen durch Client-Server-Architektur und Webapplikationen, auch auf mobiler Hardware
  • Auf den Planer zugeschnittene Anwendung; durch Trennung von Fach- und Methodenkompetenz ist kein Expertenwissen nötig 
  • Schnelle Einführung des Systems im Unternehmen durch konfigurierbare und parametrierbare Module
     

Schnelle Einführungvon LOM.Cubes im Unternehmen durch konfigurierbare und parametrierbare Module

Unsere Spezialisten analysieren Ihre Anforderungen an die Planung, bewerten Ihre aktuell eingesetzte Planungssoftware und zeigen Ihnen die Potenziale auf, die mit der Einführung innovativer Verfahren auf Basis des Pull-Prinzips realisiert werden können.

Die Einführung der neuen, innovativen Planungslösung wird mit der Aufbau- und Ablauforganisation Ihres Unternehmens abgestimmt. Die Definition und Integration der Schnittstellen zu Subsystemen wird sichergestellt. Unser Experten-Team begleitet Sie bei der Konfiguration und Implementierung des Systems sowie der Schulung Ihrer Mitarbeiter, bis die Anwendung im Unternehmen verankert ist.

Das Wissen und die Erfahrung der STREMLER AG in der Konzeption, Entwicklung und Einführung von Planungs- und Optimierungswerkzeugen sowie aus 20 Jahren Umsetzungsberatung im Supply Chain Management garantieren unseren Kunden, dass wir keine Insellösungen sondern optimal auf die Bedürfnisse der gesamten Wertschöpfungskette abgestimmte, ganzheitliche Planungslösungen gemeinsam erarbeiten und installieren.