wiresolution_01.jpg
 
 
Zur Startseite > Referenzen > Success Stories > ArcelorMittal WireSolutions

Entwicklung Geschäftsmodell und Business Blueprint

Success Story bei ArcelorMittal WireSolutions

Die STREMLER AG wurde beauftragt, ein über die gesamte ArcelorMittal WireSolutions-Organisation anwendbares Geschäftsmodell als Basis für eine einheitliche SAP-Einführung zu entwickeln, standardisierte Geschäftsprozesse zu erarbeiten und in Form eines Lastenheftes (Business Blueprint) zu dokumentieren.

Standardisierte Prozesse und Strukturen über alle Werke


Bereits die Analysephase zeigte deutlich die große Anzahl der bestehenden IT-Systeme in den 18 Werken sowie der im Einsatz befindlichen Lösungen und Prozesse. Diese Komplexität galt es zu reduzieren, unter Berücksichtigung und Gewährleistung der individuellen IT-Anforderungen.

Nach Analyse der bestehenden Strukturen, Produktsegmentierungen, Strategien und Märkte wurde das Business Model auf Basis eines Buyer/Seller-Konzeptes erarbeitet. Der Projektumfang beinhaltete dabei die Querschnittsprozesse Sales & Distribution, Production Planning, Materials Management, Purchasing, Warehouse Management, Logistics Execution, Accouting/Finance, Controlling und Quality Management.

Wie vom Management der ArcelorMittal WireSolutions gewünscht, wurde eine Plattform für ein einheitliches Logistiksystem und ein einheitliches Führungssystem erarbeitet. Durch die Umsetzung können erhebliche Potenziale zur Effizienzsteigerung erzielt werden.
Mit dem Business Blueprint wurde die Grundlage für eine zeit- und kosteneffiziente SAP-Einführung auf Basis des neu erarbeiteten Geschäftsmodells über die gesamte WireSolutions-Gruppe geschaffen.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt: 

  • Entwicklung und Verabschiedung des neuen Geschäftsmodells der ArcelorMittal WireSolutions-Gruppe
  • Definition und Festlegung aller Soll-Prozesse
  • Abbildung des neuen Geschäftsmodells sowie der neuen Organisationsstruktur und Prozesse im Business Blueprint
  • Definition der Aufgaben und Verantwortlichkeiten je Funktionsbereich
  • Konzeption eines organisationsübergreifenden Managementinformationssystems
  • Gewährleistung einer effizienten und signifikant verkürzten Einführungsphase von SAP in allen Werken
  • Sicherstellung des zukünftigen Transfers des ERP-Geschäftsmodells auf zu integrierende Unternehmen und beim Ausbau durch organisches Wachstums
  • Zentralisierung der IT-Dienstleistung und Reduzierung der Wartungskosten über die gesamte Gruppe

Reduzierung von Komplexität und Change Management


Die hinsichtlich Produkte, Märkte sowie Unternehmenskulturen sehr unterschiedlichen Unternehmen der ArcelorMittal WireSolutions-Gruppe auf neue standardisierte Geschäftsprozesse auszurichten und zusammenzuführen, bedeutete vor allem ein hohes Maß an Integrationsarbeit. Sowohl die differenzierten markt- und kundenspezifischen Anforderungen je Werk als auch die globale Ausrichtung des Unternehmens mussten berücksichtigt werden. Da von Seiten der STREMLER AG die Projektteams auf allen organisatorischen Ebenen eingebunden und geführt werden mussten, kam dem Change Management innerhalb des Projektes eine besondere Bedeutung zu.

Aufgrund des erfolgreichen Projektverlaufs findet eine weitere Zusammenarbeit im Rahmen der Optimierung der Supply Chain mit der STREMLER AG statt.

 

„Dank der Professionalität der STREMLER AG, der Treffsicherheit ihrer Antworten auf unsere Fragen, ihrer detaillierten Fachkenntnis der Supply Chain und deren optimalen Auslegung, sowie ihres persönlichen Einsatzes, waren wir in der Lage, das Geschäftsmodell und den Business Blueprint zu entwickeln, die uns als Leitfaden und Basis für die Prozessanalysen im Rahmen der SAP-Implementierung für alle Standorte des Geschäftsbereichs dienen.

Sie berücksichtigten immer unsere speziellen Anforderungen und verstanden die Besonderheiten unseres geschäftlichen Umfelds sowie die Organisationsstruktur und das kulturelle Zusammenspiel. Dabei hatten Sie die Einhaltung des zur Verfügung stehenden Budgets stets im Blick. Ihre individuelle Unterstützung hat uns geholfen, die gesetzten Ziele zu erreichen. Daher würde ich, ohne zu zögern, die STREMLER AG für weitere Supply Chain Projekte empfehlen.“

Michel Van den Driessche, ArcelorMittal WireSolutions Michel Van den Driessche,
Manager ERP Projects ArcelorMittal WireSolutions